Nussbaum in der Küche: Trend mit Zeitlos-Potenzial

Artikel merken

Möbel aus Holz sind aus dem Einrichtungsmarkt nicht mehr wegzudenken. Dabei ist es gar nicht so lange her, da hatten Naturholzmöbel ein etwas altbackenes und verstaubtes Image. Vor allem galt dies für Nussbaumhölzer. Man verband dieses Holz unwillkürlich mit steifer Couchgarnitur und der geschlossenen Schrankwand im Wohnzimmer, wie sie unter anderem in den 70er Jahren Mode waren. Eine Küche aus Nussbaum? Vor einiger Zeit undenkbar – heute jedoch stark nachgefragt!

Gute Gründe für Küchen aus Nussbaum

Vieles spricht dafür, Nussbaum nicht nur im Möbeldesign, sondern auch in der Küche einzusetzen:

  • Nussbaum bietet mit seiner lebendigen, hell-dunklen, teilweise ins Rötliche übergehenden Maserung eine ungewohnt neue Optik - ideal für einen individuellen Trend, der im Entstehen begriffen ist.
  • Die Verarbeitungsart hat sich verändert: Hat man früher mehr mit Lack gearbeitet, um eine möglichst makellose und pflegeleichte Oberfläche zu schaffen, so setzt man heute auf natürliche Behandlung, unter anderem mit Öl. Dies kommt dem Trend zum nachhaltigen Wohnen sehr entgegen.
  • Das vergleichsweise dunkle Nussbaumholz fügt sich gut in ein modernes, etwas kühleres Raumkonzept. Vor allem große Küchen und Räume profitieren von diesem dunklen Holz, das gerade in Verbindung mit hellgrauen oder hellwarmen Wandtönen markante Akzente setzt.
  • Dies gilt auch für den amerikanischen Nussbaum, der auch "Black Walnut" genannt wird. Diese Art weist eine geringere Maserung auf und ist - wie der amerikanische Name schon sagt - in der Zeichnung nicht nur einheitlicher, sondern auch dunkler.

Selten und alles andere als billig

Mit Ausnahme des amerikanischen Nussbaums stammen Nussbaumhölzer heute vorwiegend aus Europa. Obwohl Nussbaum bei uns in vielen Gärten und Parks wächst, ist dieses Material eher rar geworden. Entsprechend hoch ist der Preis, der für echtes Nussbaumholz oder Echtholzfurnier gezahlt werden muss. Dies steigert seine Exklusivität und verhindert, dass echtes Nussbaumholz allzu schnell zum Massenartikel wird.

Nussbaum-Echtholz dunkelt nach und verliert seine Maserung

So edel eine Echtholzküche oder das Sideboard aus Nussbaum auch aussehen mögen – dieses Holz weist generell eine Eigenschaft auf, die es für die einen wertvoll macht, für andere aber eher problematisch ist. Kurz: Nussbaumholz dunkelt bei Licht im Laufe der Zeit stark nach. Das kann dazu führen, dass die schöne und lebendige, in hellen, dunklen und rötlichen Farbtönen changierende Maserung schwächer wird oder nahezu ganz verschwindet.

Unendlich viel Kücheninspiration

Du willst noch mehr Inspiration und Planungsmöglichkeiten?
In unserem Küchenkatalog findest Du viele Ideen! Bestelle ihn Dir jetzt kostenlos!

Alternative Holzdekor

Wer dies vermeiden möchte und die gemaserte Optik über die Zeit behalten möchte, für den stellen Küchen aus Nussbaumdekor und Holzoptik womöglich die bessere Alternative da. Auch sind Küchenmöbel in Holzoptik nicht nur deutlich preisgünstiger als solche in Echtholz, sie sind auch pflegeleichter. In einem Arbeitsraum, wie sie eine Küche vor allem ist, kann dies durchaus von Vorteil sein. Dabei sehen Küchen in Holzoptik immer noch nach Nussbaum aus. Sie eignen sich hervorragend dafür, Nussbaum als neuem Küchentrend zu folgen.

Nussbaum braucht Raum!

Allerdings gilt sowohl für Echtholzküchen als auch für Holzdekor-Küchen: So spannend Nussbaumholz in der Küche auch aussehen mag - zur Wirkung kommt Nussbaum erst in einer hinreichend großen Küche. Trend hin, Trend her: Der dunkle Nussbaum braucht Platz! Sonst kommt die Besonderheit dieses Holzes oder des Dekors nicht zur Geltung. Die allzu kleine Küche wird vielleicht eher erdrückt als dass sie individuell gestaltet und aufgewertet wird.

Bild vergrößern
Bild vergrößern
Die Küche "Individual Chic"

Gleich Beratungstermin vereinbaren

Gratis und unverbindlich.

Wir sind für Dich da! Im Küchenstudio , Online oder bei Dir zu Hause. Melde Dich gerne bei uns und wir finden die passende Lösung für Dich und Deine Küchenplanung!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Küchentrends

Küchenfarben

Die Gestaltung der eigenen Küche geht mit vielerlei Überlegungen einher. Neben der Funktionalität und der Ausstattung soll sie auch optisch überzeugen können. Wichtiges Kriterium ist hierbei die Wahl der Küchenfarbe. Grundsätzlich gibt es Küchen mit unterschiedlichsten Materialien und in allen erdenklichen Farben. Welche Farbe jedoch die richtige ist, hängt von vielen Faktoren ab. Wer seine Küche bewusst gestaltet und sich bei der Wahl der Küchenfarbe intensiv mit den Optionen auseinandersetzt, profitiert über Jahre hinweg davon.

Artikel anzeigen
Küchentrends

Kitchen-Office: Wie leben und arbeiten wir in der Zukunft – die Küche verändert sich

Home sweet… Home-Office
Mal eben die Wäsche zusammenlegen oder die Spülmaschine ausräumen, bevor das nächste Zoom-Meeting ansteht? Klingt gut, oder? Und gar nicht mehr so unwirklich, wie noch vor einigen Jahren. Denn Digitalisierung und New Work haben unseren Alltag und damit auch unser Berufsleben längst verändert und deutlich flexibler gemacht.

Artikel anzeigen
Küchentrends

Küchentrends 2022: Stile, Farben und mehr

Was sind die Küchentrends 2022? Welche Trends kommen und welche bleiben? Wir stellen Euch Trend-Farben, Formen und Stile für das Jahr 2022 vor und erklären, welche Küchentrends bestehen bleiben! 

Artikel anzeigen