Küchentrends 2022: Stile, Farben und mehr

Artikel merken

Neben bleibenden Highlights wie schwarzen Küchen und Nussbaum entdeckt man in Möbelgeschäften weitere Trends, die bei der Suche nach dem gewünschten Design interessante Orientierungshilfen bieten. Die Trend-Stile Mid-Century und Scandifornia sind ebenso abwechslungsreich wie runde Trend-Formen. Außerdem bleiben die Trend-Farbe Beige und verschiedene Gesellschaftstrends beim Küchen-Kauf beachtenswert. Dazu zählen Nachhaltigkeitskonzepte oder Urban Gardening, Home-Office-Küchen und Smart Kitchen.

Schwarze Küchen und Nussbaum als bleibende Trends

Schwarze Küchen haben sich zuletzt genauso wie Nussbaum langfristig als Trend entwickelt und sind auch im Jahr 2022 weiterhin sehr beliebt. Dunkle und matte Farben gelten als äußerst elegant. Mit ihrer einzigartigen Wirkung sind schwarze Küchenschränke das typische Erkennungszeichen einer modernen Küche. Mittlerweile hat sich dieser Küchentrend sogar verstärkt, weil viele Hausbesitzer bei der Küchengestaltung ausschließlich auf dunkle Farben setzen. Eine Küche vollständig schwarz zu gestalten liegt im Trend. Dunkle Farben erzeugen einerseits ein gemütliches Wohngefühl und wirken andererseits edel.

Vor allem für ein ruhiges Wochenende in den eigenen vier Wänden bieten schwarze Küchendesigns daher eine angenehme Atmosphäre. Für außergewöhnlich große Räume und offene Küchen sind die dunklen Farbtöne ganz besonders gefragt. Damit das Design der schwarzen Küchen richtig zur Geltung kommt, muss man eine passende Beleuchtung installieren lassen. Außerdem ermöglicht zum Beispiel eine spiegelnde Glasrückwand mit einer optischen Streckung ansprechende Effekte, mit denen dunkle Farben an den Küchenschränken einladender aussehen. Weil die Maße und Lichtverhältnisse der Räume die Eindrücke entscheidend beeinflussen, sollten Küchenbesitzer hierzu im Zweifelsfall immer vor Ort um eine Beratung durch Experten bitten.

Nussbaumholz überzeugt mit der Eleganz der dunklen Farbtöne und führt in der Küche andererseits ein warmes Ambiente herbei. Mit seiner besonderen Maserung wirkt Nussbaum sehr lebendig. Ein weiterer Vorteil des Nussbaumholzes sind die vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten. Es gibt ziemlich abwechslungsreiche Küchendesigns, die Nussbaum mit hellen Farbtönen kombinieren. Neben dem Aussehen sind zugleich die Materialeigenschaften von Nussbaumholz ein entscheidender Grund für die Beliebtheit. Dieses Holz ist sowohl langlebig als auch stabil. Kleine Unterschiede zwischen Nussbaumholz aus verschiedenen Ländern mit rötlich oder violett wirkenden Färbungen sind durchaus beachtenswert. Bei jeder Nussbaum-Variante darf man aber damit rechnen, dass das Holz im Verlauf der Zeit dunkler wird.

Wer sich eine auffällige Küche wünscht, trifft mit der Entscheidung für Nussbaumholz oft eine exzellente Wahl. In jedem Raum erzeugen die typischen Farbtöne des Holzes sehr dominante Eindrücke. Aus diesem Grund eignet sich Nussbaum insbesondere für große Küchen, die mit dieser Farbwahl etwas kompakter erscheinen. Bei den Kombinationsmöglichkeiten lässt Nussbaumholz kaum Wünsche offen. Mit hellen Oberflächen ergänzt sich Nussbaum in zahlreichen Fällen hervorragend. Eine minimalistische Küchengestaltung bleibt damit genauso wie ein rustikaler Landhausstil oder sonstige Ideen umsetzbar. Nussbaum ist für das Design in den Küchen ein bewährter Klassiker, der sich mit den vielen Kombinationsvarianten in erster Linie durch seine Wandlungsfähigkeit auszeichnet.

Bild vergrößern
Bild vergrößern
Nussbaum ist der Küchentrend 2022!

Küchenkatalog bestellen

Noch mehr Inspiration und Planungsmöglichkeiten gewünscht?
Ihr Küchenberater macht's möglich.

Mid-Century und Scandifornia als Trend-Stile für die Küche

Bei den Trends unter den Küchenstilen stechen vor dem Wechsel ins Kalenderjahr 2022 der traditionsreiche Mid-Century-Stil und Scandifornia als einfallsreiche Kombination aus skandinavischen sowie kalifornischen Gestaltungsideen hervor. Diese Varianten folgen unterschiedlichen Ansätzen. Der Mid-Century-Stil orientiert sich an beliebten Formen, die vor allem ab den 1950er-Jahren rund zwei Jahrzehnte lang sehr gefragt waren und jetzt ein Comeback feiern. Erste Ideen zu diesem wiederbelebten Trend-Stil sind aber schon früher entstanden. Das bekannte Motto des Mid-Century-Stils lautet übersetzt: "Die Form folgt der Funktion." Somit steht die Funktionalität bei diesem Küchenstil unumstritten im Mittelpunkt, während das Design sich vorwiegend daran orientiert.

Das Ziel des Mid-Century-Stils besteht darin, dass man beim Blick auf die Küchenmöbel die Funktion direkt erkennen soll. Dementsprechend sind die funktionellen Bestandteile der Küche normalerweise mit keiner Dekoration verdeckt. Beim Mid-Century-Stil sind keine verschnörkelten Detailarbeiten vorgesehen. Stattdessen zeichnet der Küchenstil sich mit einer schlichten Gestaltung durch klare grafische Linienführungen aus. Scharfe Kanten und Ecken vermeidet der Mid-Century-Stil ebenfalls. Denn organische Formen sind ein weiteres Erkennungszeichen des Stils. Obwohl Mid-Century-Küchen auf den ersten Blick einen minimalistischen Eindruck erwecken, lässt eine genauere Überprüfung oft eine überraschende Wertigkeit des Designs erkennen. Mit einer modernen Interpretation ergänzt man den Küchenstil manchmal durch ausgefallene Muster.

Auch Minimalistische Küchen geben ein Statement.
Bild vergrößern

Der Scandifornia-Stil verbindet hingegen kalifornische Designs mit skandinavischen Küchenstilen und wird im deutschsprachigen Raum teilweise umgangssprachlich als „Skandifornien“ bezeichnet. Eine Kombination aus der warmen Lässigkeit im Westen von Nordamerika und der kühleren Eleganz in Skandinavien prägt diesen Stil. Küchenschränke mit nachhaltigem Holz sind ein typisches Merkmal des Scandifornia-Stils. Manchmal ergänzt man den Küchenstil sogar mit Eigenheiten des Mid-Century-Stils. Eine nachhaltige, naturverbundene und offene Küchengestaltung sind wichtige Gemeinsamkeiten der Stilrichtungen, die der Scandifornia-Stil vereint. Alle Muster und Farben aus typischen "Skandifornien"-Küchen kann man in der Regel in der Natur entdecken. Natürliche Materialien sind ebenso ein entscheidender Grund für die Beliebtheit des Scandifornia-Stils.

Die Mischung aus dem Scandi-Stil und Gestaltungsideen aus Kalifornien fällt mit einer minimalistischen Dekoration auf. Gerade und klare Linien prägen Küchenschränke, die mit dem Scandifornia-Stil als Vorlage entstehen. Weiß gilt für den Küchenstil zumeist als unverzichtbare Grundfarbe. Vor allem die Wände sind bei einer typischen Scandifornia-Gestaltung fast immer hell. Der weiße Untergrund wird aber mit Farbtupfern ergänzt, um sich von anderen Stilrichtungen abzuheben. Hierfür kommen zum Beispiel Ocker, Rostrot und weitere Farben mit einem erdigen Ton zum Einsatz. Neben hellem Holz verleihen auch Natursteine dem Scandifornia-Stil den angestrebten Ausdruck.

Runde Küchen mit organischer Form im Trend 2022

Unter den Küchenformen ragt mit einer runden Gestaltung vor dem Jahresbeginn 2022 ein Trend heraus. Abgerundete Ecken und organische Formen können mit ihren Vorzügen immer mehr Hausbesitzer überzeugen. Ganz besonders beliebt ist das runde Design in offenen Küchen und Wohnküchen. Durch organische Küchenformen entsteht beim Kochen ebenso wie beim Essen eine gemütliche Atmosphäre. Mit abgerundeten Ecken erwecken die Oberflächen in der Küche einen einladenden und harmonischen Eindruck. Je größer ein Raum ist, desto besser kommen die runden Formen aus der Sicht von vielen Küchenbesitzern zur Geltung. Andererseits gibt es aber zahlreiche Menschen, die mit abgerundeten Küchenmöbeln auch kleine Kochräume offener erscheinen lassen wollen.

Sobald die Küche sich zum Zentrum einer Wohnung entwickeln soll und eine freie Zugänglichkeit aus mehreren Richtungen erwünscht ist, entfaltet die organische Gestaltung ihre Stärken. Der verstärkte Trend zum runden Küchendesign hängt auch mit modernen Küchenmöbeln zusammen. Denn einfallsreich gestaltete Küchenschränke überraschen mittlerweile häufig trotz einer organischen Form mit einem großen Stauraum im Inneren. Darüber hinaus zeigen runde Küchen oft bei der Pflege reizvolle Vorteile. Während sich an scharfen Kanten und Ecken üblicherweise besonders schnell Staub als hartnäckige Verschmutzung ansammelt, entstehen derartige Probleme mit organischen Alternativen eher seltener. Das hängt damit zusammen, dass Staubkörner sich auf runden Oberflächen im Vergleich zu geraden Küchenformen nicht so leicht festsetzen können.

Der Kontrast zum sonstigen Wohnbereich lässt sich mit einer organischen Küchengestaltung entscheidend verringern. Offene Raumkonzepte erlauben durch ein rundes Küchendesign somit fließende Übergänge zwischen der Küche und dem Ess- oder Wohnzimmer. Dabei wirkt die organische Gestaltung der Küchenmöbel natürlich und integriert den Kochbereich in den Wohnraum. Eckschränke mit einer sanften Biegung tragen wiederum zur Vermeidung eines toten Winkels bei. Außerdem ergibt es in manchen Fällen Sinn, runde und eckige Formen in der Küche zu kombinieren. Dadurch kann sich das Küchendesign beispielsweise an typischen Bars mit schwungvoll und einladend wirkenden Tresen orientieren.

Der Trend zu runden Küchenformen zeigt mit der verringerten Verletzungsgefahr einen netten Nebeneffekt. Vor allem in einem Haushalt mit Kindern ist es ein entscheidender Vorteil, wenn in der Küche keine Ecken mit einem hohen Risiko bei Stößen vorhanden sind. Aber auch für Erwachsene sinkt beim Kochen die Gefahr, hängen zu bleiben und deshalb Teller fallen zu lassen oder schlimmstenfalls einen Unfall zu erleiden. Sobald mehrere Menschen in der Küche gleichzeitig Mahlzeiten zubereiten, bleibt mit einem organischen Küchendesign oft mehr Platz frei. Dadurch stehen die Bewohner sich seltener im Weg. Manchmal verbessern runde Küchenmöbel die Sicherheit zusätzlich unter anderem mit grifflosen Fronten und einfallsreichen Öffnungsmechanismen.

Abgerundete Ecken fügen sich organisch ins Raumgefüge!
Bild vergrößern

Beige als Trend-Farbe mit vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten

Bei der Suche nach einer Trend-Farbe für Küchen liegt Beige im Vorfeld des Jahres 2022 ziemlich weit vorne. In sehr vielen Wohnungen hat diese Farbe graue Küchenmöbel abgelöst. Beige erhielt in den 1980er-Jahren zwischenzeitlich einen schlechten Ruf. Mittlerweile feierten beigefarbene Küchenschränke aber ein beeindruckendes Comeback. Vor allem für Oberflächen aus Holz gilt Beige als Highlight. Außerdem kombinieren viele Hersteller die Farbe gerne mit natürlichen Materialien, weil Kunden sich davon oft begeistern lassen. Diese Beliebtheit hängt in erster Linie mit dem natürlichen Erscheinungsbild von Beige zusammen. Bei der Bestellung der Küchenmöbel steht die Farbe mit variantenreichen Nuancen zur Verfügung.

Die Vielseitigkeit der Farbpalette führt über Sand-Beige bis zu Cappuccino-Beige. Bei allen beigen Farbvarianten handelt es sich um Erdtöne, die braune Anteile umfassen. Grundsätzlich ermöglicht ein beigefarbenes Design eine äußerst dezente Tönung der Küchenschränke. Materialien und Formen in einer Küche kommen hierdurch in zahlreichen Fällen besonders attraktiv zur Geltung. Oft werden verschiedene Beige-Farbtöne miteinander kombiniert, um einer Küche ein modernes Erscheinungsbild zu verleihen. Dann sorgt die Farbgestaltung einerseits für Helligkeit und überzeugt dennoch mit einer unverkennbaren Vielfalt, die ein modernes Küchendesign verkörpert. Bei der Kombination mit anderen Farben ermöglichen insbesondere die dunkleren Beige-Töne ansprechende Effekte.

Der Vorstellungskraft sind kaum Grenzen gesetzt, während man beigefarbene Elemente in der Küche mit sonstigen Farbtönen ergänzt. Zahlreiche Designer setzen auf schwarze Marmor-Arbeitsplatten oder schiefergraue Oberflächen als Gegenstück zu beigen Küchenfronten. Beige-Farbtöne mit einem hohen Braun-Anteil ermöglichen bei der Küchengestaltung auffällige Kontraste. Schwarze Stahlstreben, dunkle Küchengeräte und Maschinen mit Edelstahl verstärken diese Wirkung. Damit entsteht optisch eine klare Trennung zwischen beigefarbenen Küchenschränken und dem Rest des Raums. Viele Hausbesitzer empfinden es sogar als praktisch, wenn die verschiedenen Bestandteile der Küche mit der jeweiligen Funktionalität sich auch farblich eindeutig unterscheiden.

Im Vergleich mit weißen Oberflächen zeichnet sich Beige dadurch aus, dass die Farbe weniger kühl wirkt. Beigefarbene Töne verkörpern in der Küche eine einladende und wohltuende Reinheit. Die Braunanteile führen wiederum ein Gefühl der Leichtigkeit herbei. Vor allem Landhausküchen verleihen beige Elemente einen heimischen und natürlichen Charme. Darüber hinaus erhalten kleine Küchen durch beigefarbene Flächen üblicherweise ein größeres Erscheinungsbild. Neben Beige gibt es kurz vor dem Beginn des Jahres 2022 natürlich weitere Trend-Farben. Viele Menschen wünschen sich beispielsweise Griffe und Armaturen aus Kupfer oder Messing, die mit den typischen Metallfarben auffallen. Kräftiges Orange oder dunkler Anthrazit gelten genauso als trendige Küchenfarben.

Gesellschaftstrends mit Nachhaltigkeit, Urban Gardening und mehr

Die Nachhaltigkeit steht neben Gesellschaftstrends wie Urban Gardening, Homeoffice und Smart Kitchen bei der Küchengestaltung kurz vor dem Kalenderjahr 2022 für viele Menschen im Mittelpunkt. Um nach dem Motto „No Waste“ möglichst wenig Lebensmittel zu verschwenden, braucht man einen effektiven Kühlschrank. Zudem sollten nachhaltige Behälter die Nahrungsmittel vor dem Verfall schützen. Zahlreiche Hausbesitzer wünschen sich, dass eine Küche möglichst unverpackt geliefert wird. Damit auch im Alltag nur wenig Müll entsteht, sind beispielsweise abwaschbare Backmatten als nachhaltige Alternativen zum Backpapier empfehlenswert.

Während immer mehr Menschen durch Urban Gardening ohne Platz für große Gärten Pflanzen anbauen möchten, hat dieser Gesellschaftstrends inzwischen sogar den Weg in die Küchen gefunden. Außergewöhnliche Regalsysteme geben Hobby-Gärtnern tatsächlich die Chance, der eigenen Leidenschaft neben den Küchenmöbeln nachzugehen. Spezielle Pflanzenleuchten können unter anderem angepflanzte Kräuter dauerhaft mit der benötigten Wärme versorgen. Darüber hinaus ist es mit einfallsreichen Regalsystemen möglich, die Pflanzen ausreichend zu bewässern und die Küchenmöbel dabei zuverlässig trocken zu halten. Somit ist es denkbar, Kräuter in der eigenen Küche anzubauen und dort unmittelbar vor dem Kochen zu ernten.

Bild vergrößern
Bild vergrößern
Auch in deiner Stadt-Küche musst du auf frisches Grün nicht verzichten!

Weil die Küche insbesondere in Wohnungen mit wenigen Zimmern immer häufiger einen Lebensmittelpunkt darstellt, ist Homeoffice bei der Küchengestaltung mittlerweile manchmal genauso ein bedeutendes Gesellschaftsthema. Wer im Umfeld der Küchenmöbel einen Arbeitsplatz erschaffen will, sollte in erster Linie auf eine ordentliche und effektive Organisation des Raums achten. Es gibt multifunktionale Möbel, die sich für die Integration eines Heimbüros in der Küche eignen. Damit die Telearbeit in der Nähe der Küchenmaschinen reibungslos funktioniert, benötigen Notebooks oder Büro-Materialien einen festen und sicheren Platz. Dadurch lässt sich Ärger beim ständigen Umräumen vermeiden.

Die Sehnsucht nach vollautomatischen Abläufen und einer einfachen Fernsteuerung der Geräte im Haushalt ist mit dem Gesellschaftstrend Smart Kitchen und Home Connect ebenfalls in der Küche angekommen. Für den Start in den Tag sind Kaffeevollautomaten mit einer Steuerungsmöglichkeit über Smartphone-Apps bereits weit verbreitet. Darüber hinaus verhindern besonders fortschrittliche Kochplatten mit Smart-Home-Funktionen das Anbrennen der Mahlzeiten. Ein weiteres Smart-Kitchen-Highlight sind Kühlschränke, die auf dem Smartphone-Bildschirm einen Blick in das Innere ermöglichen. Außergewöhnliche Kühlschrank-Erfindungen berechnen ihren Inhalt zugleich selbst und erstellen Einkaufslisten.

Weitere Küchentrends

Interessierst du dich auch für die Küchentrends der letzten Jahre? Hier haben wir diese für dich zusammengefasst:

Küchentrends 2021

Küchentrends 2020

Küchentrends 2019

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Küchentrends

Küchenfarben

Die Gestaltung der eigenen Küche geht mit vielerlei Überlegungen einher. Neben der Funktionalität und der Ausstattung soll sie auch optisch überzeugen können. Wichtiges Kriterium ist hierbei die Wahl der Küchenfarbe. Grundsätzlich gibt es Küchen mit unterschiedlichsten Materialien und in allen erdenklichen Farben. Welche Farbe jedoch die richtige ist, hängt von vielen Faktoren ab. Wer seine Küche bewusst gestaltet und sich bei der Wahl der Küchenfarbe intensiv mit den Optionen auseinandersetzt, profitiert über Jahre hinweg davon.

Artikel anzeigen
Küchentrends

Küchentrend: Runde Küchen, organische Formen

Die Küche ist das Herzstück des Zuhauses. Sie ist der Mittelpunkt des Familienlebens, Kommunikationsort und ein Ort der Geselligkeit. All das sind Gründe für ein Design, das völlig neu und harmonisch ist. Runde Küchen sind der Inbegriff der Ästhetik und bieten eine Reihe an Vorteilen. Immer mehr Hersteller greifen diesen Trend auf und denken ohne Ecken und Kanten „um die Ecke“. Die Küche ist das Herzstück des Zuhauses. 

Artikel anzeigen
Küchentrends

Nussbaum in der Küche: Trend mit Zeitlos-Potenzial

Möbel aus Holz sind aus dem Einrichtungsmarkt nicht mehr wegzudenken. Eine Küche aus Nussbaum? Vor einiger Zeit undenkbar – heute jedoch stark nachgefragt! Die edle Holzoptik wertet jede Küche auf! 

Artikel anzeigen