Küchentrends & Ideen

Küchentrend Marmor - ein Stein erobert die Kücheneinrichtung

Artikel merken

Er ist Hauptbestandteil des Taj Mahals in Indien, wurde für die Lakoongruppe in den Vatikanischen Museen verwendet und als wertvolles Material bei der Erbauung des berühmten Topkapi-Palastes in Istanbul eingesetzt: Marmor gilt seit Jahrhunderten als einer der wertvollsten Steine, die in der Architektur Verwendung finden. Jetzt zieht Marmor auch in die Küche ein - als dekorative Küchenfront oder hochwertige Arbeitsplatte. Wir zeigen, wie Sie auch Ihrer Küche den Marmor Trend verpassen.

Marmor - Ein edler Stein mit Geschichte


Auch wenn der Marmor Einrichtungstrend noch jung ist, erfreut sich Marmor bereits seit vielen hundert Jahren großer Beliebtheit. Marmor gilt bereits seit der Antike als äußerst robustes Gestein, das durch seine Langlebigkeit beeindruckt. Hinzu kommt, dass Marmor eine faszinierende Eleganz ausstrahlt. Kein Wunder, dass sich große Herrscher stets für die Verwendung von Marmor entschieden haben, wenn es um die Errichtung eines neuen, beeindruckenden Bauwerks ging.

So findet sich heute auf der ganzen Welt eine Vielzahl von Gebäuden, bei denen Marmor als Baumaterial eine tragende Rolle gespielt hat. So bestehen beispielweise die Außenfassaden des berühmten Taj Mahals in Indien aus weißem Marmor, dem die untergehende Abendsonne täglich einen goldenen Schimmer verleiht. Ebenso haben sich die mächtigen Herrscher in Athen für die Verwendung von Marmor beim Bau der Akropolis entschieden, ein Gebäude, das Jahrhunderte überdauert hat und bis heute als Sinnbild der Demokratie gilt.

Einen weiteren Höhepunkt erlebte der edle Stein in der Renaissance, als man große Mengen an weißem Marmor in Carrara, in der italienischen Toskana entdeckte. Besonders Bildhauer waren von dem strahlend weißen Stein begeistert, weil er sich hervorragend für Skulpturen eignet. Bekanntestes Beispiel aus dieser Zeit ist der David von Michelangelo in Florenz. Die Künstler in der Renaissance ließen sich bei ihrer Arbeit insbesondere von antiken Skulpturen wie der Lakoongruppe oder die Nike von Samothrake inspirieren.

Marmor Vielfalt für Zuhause


Die Schönheit von Marmor hat natürlich nicht nur die mächtigen und reichen Menschen begeistert, sondern wurde zunehmend auch vom Bürgertum verwendet. Stilvolle Bäder wurden mit Marmorsteinen ausgekleidet, Treppenhäuser beeindruckten mit eleganten Böden aus Marmor und zahlreiche Menschen entschieden sich für Fensterbänke aus dem eleganten Stein.

Marmor ist ein Gestein, das zu mindestens 50 Prozent aus den Mineralien Calcit, Dolomit und Aragonit besteht. Ein typischer Marmor Stein ist Carrara, ein edler weißer Marmor aus der Toskana. Viele Gesteine, die nur wenige Karbonate enthalten, sehen echtem Marmor zum Verwechseln ähnlich. Die verschiedenen Marmorarten sorgen nicht nur für unterschiedliche Preise, sondern schaffen zudem eine reiche Farbvielfalt.

So erscheint der Honey-Onyx-Marmor beispielsweise in zartem Gelb, während der China Blue Marmor ein dunkles Blau bis Grau besitzt. Auch in Norwegen finden sich Abbaugebiete des edlen Gesteins. Von hier stammt in erster Linie der Rosa-Norvegia Marmor, der einen zarten Rosaton besitzt. Wer ein bisschen Grün in sein Zuhause einziehen lassen möchte, kann sich für die Sorte Lappia Green aus Finnland entscheiden, während der Saalburger Marmor aus Deutschland ein kräftiges Rot zeigt.

 

Lassen Sie Marmor in Ihr Zuhause einziehen


Es ist nicht nur die robuste Langlebigkeit, die Marmor als Baumaterial interessant macht. Bei Marmor gleicht sich kein Stein dem anderen. Maserungen, für die andere Mineralien im Stein verantwortlich sind, machen jeden Stein zu einem einzigartigen Kunstwerk. Marmor besitzt eine zeitlose Eleganz, die zugleich ganz natürlich erscheint und deswegen weder altmodisch noch protzig wirkt.

Wichtig ist allerdings, dass man Marmor mit geeigneten Farben und Materialen kombiniert, damit sich ein modernes Erscheinungsbild ergibt. Achtet man bei der Einrichtung seines Zuhauses oder bei der Planung der Einbauküche auf ein paar wenige Dinge, so lässt sich mit dem eleganten Stein ein beneidenswerter sophisticated Look kreieren.

Diese Farben passen zu Marmor

Ob als Küchenfront, Arbeitsplatte, Nischenrückwand oder als bewusst gesetzte Highlights in Form von schicken Dekorationsobjekten – wer sich für den aktuellen Marmortrend in der Küche begeistert, der sorgt mit geeigneten Farben dafür, dass sich der elegante Stein in seiner vollen Pracht präsentiert.

Pudertöne etwa verleihen der Einrichtung einen romantischen Touch, der besonders durch die Kombination mit weichen Materialien wie Kissen oder Decken verstärkt wird. Gerade weißer oder rosa schimmernder Marmor eignet sich für diesen Einrichtungsstil hervorragend. Wem dieses zarte Marmor-Liebesgeständnis eher weniger zusagt, dem gefällt die Verbindung des edlen Gesteins mit kräftigen Farben vielleicht besser.

Angesagte Farbtöne wie Petrol, Dunkelblau oder ein sattes Grün sind ausgezeichnete Farbpartner für helle Marmorsorten. Die kontrastreiche Zusammenstellung lässt den Stein besonders hell erstrahlen. Sie wünschen sich eine Einrichtung, die Harmonie und Gemütlichkeit widerspiegelt? Dann sind erdige Farben die richtige Wahl für Sie. Braun, Ocker oder Beige ergeben gemeinsam mit Marmortönen in Braun, Schwarz oder Grau ein warmes Erscheinungsbild, das beinahe rustikalen Charme besitzt. Diese Gemütlichkeit weicht einer lässigen Coolness, wenn Sie sich dagegen für die Kombination des dunklen Marmors mit den Farben Schwarz, Weiß oder Grau entscheiden.

Kontrastreicher und damit ein bisschen kühler wirkt dagegen die Zusammenstellung von weißem Marmor mit Schwarz oder Grau. Diese eindrucksvolle Kühle, die dem eigenen Zuhause einen Hauch erhabenen Luxus verleiht, lässt sich ebenfalls durch die Verbindung mit Metallfarben gestalten. Silber und Edelstahl wirken gemeinsam mit edlem schwarzen Marmor besonders hochwertig, während die Farben Kupfer, Bronze, Messing oder Gold einen Tick mehr Wärme in den Raum zaubern. Wer es schafft, die Kühle angemessen zu unterstreichen und die Metallfarben mit schwarzem Marmor veredelt, der wird mit einem beneidenswerten Einrichtungs-Style belohnt.

Einen tollen Materialkontrast bildet dagegen die Zusammenstellung von Holzfarben und weißem oder dunklem Marmor. Die wohnlichen Holztöne nehmen dem robusten Stein etwas von seiner Härte und sorgen damit für mehr Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden.

Kontrastreicher Materialmix verspricht Spannung in der Küche


Egal welcher Marmor in der Küche verwendet wird, der feste Stein besitzt immer eine gewisse Erhabenheit, die jedem Raum Stil und Eleganz verleiht. Um diesen nicht zu untergraben, sondern bewusst in Szene zu setzen, eignet sich der Einsatz von anderen Materialen sehr gut. Wer das hochwertige Naturgestein noch mehr strahlen lassen möchte, entscheidet sich beispielsweise für eine Zusammenstellung mit Metallfarben wie Kupfer, Gold, Bronze oder Messing. Bewusst gesetzte Akzente wie golden schimmernde Lampen oder kupferfarbene Griffe verleihen dem Marmorlook einerseits einen modernen Touch, andererseits wirkt die Küche damit noch luxuriöser.

Wählt man dagegen warme Materialien wie Holz und fügt sie mit dem Marmor zusammen, so ergibt sich ein spannender Kontrast, der dem Auge viel Abwechslung bietet. Ganz anders sieht das Ergebnis aus, wenn das kühle Marmorgestein auf warme Stoffe trifft. Der Materialmix lässt sich beispielsweise durch weiche Textilien wie Wolle, Felle und Decken realisieren und sorgt für ein bisschen Gemütlichkeit in der Küche. Diese Kombination bietet sich vor allem dann an, wenn Sie eine Wohnküche besitzen, in der Sie nicht nur kochen und backen, sondern ebenso die leckeren Mahlzeiten genießen möchten.

Einrichtungstrend Marmor – So holen Sie den Trend in die Küche


Nachdem Sie jetzt viel über die Grundlagen von Marmor in der Wohnungsgestaltung erfahren haben, wollen Sie natürlich wissen, wie sich der sophisticated Look in der eigenen Küche verwirklichen lässt. Ganz beliebt ist beispielsweise die Ausstattung der Einbauküche mit einer Arbeitsplatte aus Marmor. Hier bietet sich entweder Echtmarmor als Naturstein an oder Sie wählen das preisgünstigere Dekor. Je dicker die Arbeitsplatte ist, desto moderner erscheint das Ergebnis zum Schluss. Auch wenn es vielleicht ein bisschen Überwindung kostet, wagen Sie das Extrem: Nur wenn die Arbeitsplatte entweder ultradünn mit 1-2 cm Stärke oder extradick ab 8 cm Stärke gewählt wird, erreichen Sie mit der Steinarbeitsplatte die Aufmerksamkeit, die der edle Marmor verdient.

Eine weitere Möglichkeit, um das elegante Naturgestein in die eigene Küche einziehen zu lassen, ist die Gestaltung der Küchenfronten mit Marmor Dekor. Viele Dekore sind in heller und dunkler Marmoroptik erhältlich und verleihen der Küche eine massiv anmutende Optik. Werden Küchenfronten und Korpus in Steinoptik gewählt, erhält die Einbauküche eine massiv anmutende Optik, die sofort an Stilbewusstsein und Mächtigkeit erinnert.

Auch als Nischenrückwand macht sich Marmor sehr gut, besonders wenn Sie eine weiße Küche besitzen. Der elegante Naturstein sorgt als Hintergrund dafür, dass die Küche noch strahlender erscheint. Geht es um die Wahl der geeigneten Griffe, so wirkt eine Marmorküche am besten in einer grifflosen Ausführung, es sei denn, Sie möchten mit kupfer- oder goldfarbenen Griffen die Materialkombination von Marmor mit Metall unterstreichen. Ebenso bieten sich schlichte Griffleisten entlang der gesamten Türfront an, die in unterschiedlichen Farben gewählt werden können.

Marmor Farben für die Küche

Marmor Schwarz

Marmor Weiß

Marmor Anthrazit

Imperia

Carrara

Luna Dunkel

Marmor

Oriental Stone

Shale Blue Grey

Design- oder Landhausküche? Marmor für jeden Küchenstil


Das edle Naturgestein zählt in erster Linie zum modernen Einrichtungsstil. Deswegen eignet sich Marmor auch hervorragend, um hochmoderne Designküchen zu gestalten. Um die erhabene Wirkung von Marmor zusätzlich zu betonen, ist ein griffloses Design die richtige Wahl. Zudem verstärkt eine freistehende Kücheninsel, die als massiver Marmor-Küchenblock gefertigt ist, die stilvolle Erscheinung des Natursteins. Diese erstklassige Integration von Marmor in einer Designküche bedeutet allerdings nicht, dass Liebhaber von Landhausküchen auf die eindrucksvolle Gestaltung mit Marmor verzichten müssen.

Gerade als Material für die Arbeitsplatte eignet sich Marmor in einer Landhausküche sehr gut. Gemeinsam mit den typischen Landhausfronten einer weißen Landhausküche lässt sich ein äußerst eleganter Look kreieren. Planen Sie den Marmor-Trend in Ihrer Landhausküche zu verwirklichen, so bietet sich ebenfalls in diesem Fall die Gestaltung einer freistehenden Kücheninsel an, die eine Arbeitsplatte aus dem Naturstein trägt.

Dekoration und Accessoires für den Marmor Look in der Küche


Hat man der eigenen Küche erst einmal den Marmor Look verliehen, so gilt es, das Erscheinungsbild mit passenden Dekorationselementen und Accessoires abzurunden. Zudem sind Deko-Objekte im Marmordesign die richtige Wahl, wenn man den Marmorlook in die Küche holen möchte, ohne direkt die Fronten, Arbeitsplatte oder Küchenschränke mit dem Naturstein zu gestalten.

Sehr elegant wirken beispielsweise kleine Marmortischchen, Regalplatten aus Marmor oder massive Lampenfassungen. Ein Marmor-Tablett auf der Arbeitsplatte oder Kücheninsel verleiht der Küche direkt einen auserlesenen Look. Besonders gut machen sich die Accessoires, wenn sie mit Kupfer und Messing kombiniert werden.

Der Marmortrend lässt sich weiterhin mit der Wahl des passenden Geschirrs herbeizaubern. Wie wäre es mit einem schicken Käsebrett, einem ansprechenden Mörser aus Marmor oder einem geschmackvollen Kerzenständer im Marmordesign?

 

Marmor Look für die neue Traumküche


Sie möchten beim Kochen und Backen in der eigenen Küche von einem faszinierenden Gefühl der Erhabenheit begleitet werden? Wenn Sie sich im eigenen Zuhause eine Küche im angesagten Marmor Design wünschen, dann erhalten Sie im Küche&Co-Studio wertvolle Unterstützung. Die Küchenexperten helfen Ihnen, Farben und Materialen aus Marmor Dekoren zu finden, die exakt auf Ihre Ideen und Vorstellungen abgestimmt werden. Zusätzlich haben Sie in einem Küchenstudio den Vorteil, die Marmormuster live anschauen zu können. Lassen Sie sich schon einmal von unseren Küchenmodellen inspirieren:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Küchentrends

100 Jahre Bauhaus - Kücheneinrichtung im Bauhaus Stil

Das Bauhaus feiert sein 100-jähriges Bestehen. Der klare und funktionale Einrichtungsstil hat an seiner Modernität nichts eingebüßt. Grund genug, dass wir uns einmal ansehen, wie sich der zeitlose Bauhaus-Stil in der Küche verwirklichen lässt.

Artikel anzeigen
Küchentrends

Auf Städtetrip in der Landhausküche - So richten Sie Ihre Küche wie in Ihrem Lieblings-Urlaubsort ein

Mit unseren Landhausküchen holen Sie sich unvergleichliches Urlaubsfeeling nach Hause - Küchen, die den Namen bekannter Metropolen tragen und an das dortige Ambiente und Lebensgefühl erinnern. Machen Sie mit uns einen Städtetrip durch Europa und lassen Sie sich von unseren Landhausküchen Ideen inspirieren.

Artikel anzeigen
Küchentrends

Naturdesign für die Küche

Natürliche Materialien, viel Holz, wohnliche Farben und tolle Dekoideen holen die Natur in die Küche. Wir zeigen, wie der Naturtrend für die Küche funktioniert.

Artikel anzeigen